DE | EN

KinderNaturGarten | Darmstadt, Deutschlandin progress

Bauherr Alnatura Campus GmbH, Darmstadt
Architekt haascookzemmrich  STUDIO2050
Partner Martin Haas
Team Rashmi Katkar, Saskia Benzinger, Erik Martinez
Planungsteam Energiekonzept - Transsolar
  Tragwerksplanung - Knippers & Helbig, Stuttgart
  HLS - Henne & Walter, Stuttgart
  Landschaftsarchitekt - Atelier Dreiseitl, Überlingen
Bauzeit 2016 - 2017
Fläche 1.500qm
   
   
   

 

Client Alnatura Campus GmbH, Darmstadt
Architect haascookzemmrich  STUDIO2050
Partner Martin Haas
Team Rashmi Katkar, Saskia Benzinger, Erik Martinez
Planning team Energy Concept - Transsolar, Stuttgart
  Structural Engineer - knippers & Helbig, Stuttgart
  Building Services Engineer - Henne & Walter, Stuttgart
  Landscape Architect - Atelier Dreiseitl, Überlingen
Construction Period 2016 - 2017
Area 1.500qm
   
   

 

Auf dem Alnatura Campus wird neben der Bürowelt auch ein KinderNaturGarten für zwei U3 mit je 10 und drei Ü3 Gruppen mit je 20 Kindern entstehen.
Die naturnahe, alle Sinne anregende Pädagogik des KinderNaturGartens wird durch den sicht zum Garten und Freiraum öffnende Kreis unterstützt.

Der geschützte Innenhof bieten den Kindern ein Zuhause und vermittelt Geborgenheit.

Die weit auskragenden Dächer der Holzkonstruktion verschatten die grosszügigen Terrassenflächen der Gruppenräumen und ermöglichen eine Nutzung dieser Vorzone von März bis Oktober.

Die eingeschossige Holzkonstruktion sowie Lehmwände und eine sorgfältige Materialwahl für alle Oberflächen unterstreichen den Anspruch gesundes, einfaches Bauen mit einem fortschrittlichen Energiekonzept zu verknüpfen.

The KinderNaturGarten is located on Alnatura Campus next to the administration building and supports two groups of ten children under three years of age, and three groups of twenty children three years and above.

The natural, sensory stimulating learning environment of the KinderNaturGarten is strengthened by relationships to the garden afforded by the circular form.
The sheltered courtyard offers the children a sense of home and security.

The large cantilever forms of the roof extends to protect the spacious terrace fronting onto the classrooms and allows use of this transition zone as a playing area from March to October.

The single-storey wooden structure, rammed earth walls and a careful choice of materials responds to the call for a healthy environment, to be achieved through a simple building form with a progressive energy concept.